FRANCK BOCLET – DAS CHAMÄLEON DER MODESCHÖPFER


Im Jahre 1985 nahm Franck Boclet die Stelle des Produktmanagers bei Kenzo Men an und wurde daraufhin 1987 Chef der Kreativ- und Produktionsabteilung bei Arrow. 1989 wurde er zum Chef des Herrensegments bei Courrèges ernannt. 

Nach ein paar Jahren und gründlicher Berufserfahrung entschied er sich 1991 als Chef der Kreativabteilung für das Haus Francesco Smalto zu arbeiten und folgte 1998 Herrn Smalto selbst als künstlerischer Leiter nach. 

Daraufhin, von 2007 bis 2010, nahm er die Position des künstlerischen Leiters des Herrensegments bei Emanuel Ungaro ein.


Als Schwarz-Weiß-Spezialist fügt er an: „Meine Kollektion wird sich nicht auf einen Stil beschränken, eher auf eine Farbe, als Orientierung für den Franck-Boclet-Träger und um immer ein Chamäleon zu bleiben, ganz nach dessen Wünschen: an einem Tag weiß, an einem Tag schwarz, an einem Tag kreativ, an einem Tag urban, an einem Tag festlich, an einem Tag traditionell … Männer werden nicht mehr nur auf einen Stil reduziert, denn wahrer Stil ist es, alle Stile hinter sich zu lassen.“